Postsendung - was ist das?

Postsendung - Informationen und Definitionen.

Man spricht von einer Postsendung, wenn ein Schriftstück oder auch ein Gegenstand von einem Absender durch Postunternehmen versendet und einem Empfänger zugestellt wird.
Sobald der Absender die Postsendung dem Zustellunternehmen überreicht hat, beginnt der Postlauf.
 

Für Postsendungen oder für Briefe muss vom Absender ein Entgelt verrichtet werden, das sogenannte Porto. Die Höhe des Portos hängt von der Art des Briefes (Versandtasche, Paket, Päckchen) ab und ob der Brief innerhalb Deutschlands oder ins Ausland verschickt werden soll.

 

Es gibt für Postsendungen verschiedene Versandarten. Es werden der Standardversand, der Expressversand oder die Luftpost angeboten. Sie unterscheiden sich in der Schnelligkeit mit der die Postsendung beim Empfänger ankommt.

 

Postsendungen und Briefe können auch per Einschreiben verschickt werden. Das bedeutet, dass der Empfänger entweder persönlich die Postsendung annimmt und durch eine Unterschrift den Erhalt bestätigt oder der Briefträger bestätigt mit seiner Unterschrift, dass er den Brief zugestellt hat.

 

Briefe, Postkarten, Mailings, aber auch Büchersendungen, Päckchen und Pakete oder auch Geldübermittlungssendungen, wie beispielsweise Zahlungsanweisungen, können als Postsendung verschickt werden.

 

Das Adressieren von Postsendungen 

Die richtige Adressierung der Postsendung ist Voraussetzung für ihre Zustellung.

Sie enthält den Vor- und Zunamen sowie die Straße, Hausnummer, den Ort und die Postleitzahl des Empfängers. Die Schrift der Adresse sollte dunkel auf einfarbigem hellen Untergrund sein. Sie wird linksbündig in einheitlicher Schriftart und - größe und gleichem Zeilenabstand geschrieben. Die Briefmarken sind in der oberen rechten Ecke anzubringen.

 

Genauere Informationen zum Beschriften einer Postsendung erhalten Sie auf unserer Seite Briefumschläge richtig beschriften.

 
>> zurück