Mailing-Software für Print-Mailings

Mailing-Software: Innovation für Print-Mailing

Bisher wurden Print-Mailings folgendermaßen erstellt: Über ein Layout-Programm wird das Design des Mailings festgelegt und anschließend an einen Lettershop übergeben.
Dieser korrigiert die Adressen, erstellt anschließend einen Serienbrief und leitet das Dokument an eine Druckerei weiter. Im Anschluss werden die Dokumente von einem Lettershop zur Portooptimierung geordnet, um schließlich so günstig wie möglich verschickt zu werden. Bei Postsendungen mit hoher Stückzahl ist dieser Prozess sehr zeitintensiv, fehleranfällig und teuer. Mailing-Software wirkt dem entgegen.

Die Mailing-Erstellung erfolgt mit einer Mailing-Software lokal auf dem Rechner oder durch einen Cloud Service. Cloud Service bedeutet, dass der Nutzer die Software nicht installieren muss, sondern sie über einen Web-Browser nutzen kann. Durch Updates bleibt die Software immer auf dem neuesten Stand. So handelt es sich bei einem Cloud Service meist um eine Web to print Lösung. Dies bedeutet dass die Druckvorlage online erstellt wird. Mehr zum Thema Web to print finden Sie hier.

Auf dem Markt vorhandene Produkte sind:
Elixir Technologies – Tango
GMC Software Inspire
LetterMaschine
Thunderhead

Mailing-Software: Die Vorteile

Mit einer Mailing-Software optimiert man den Prozess der Mailing-Erstellung. Es wird versucht die Qualität der Print-Mailings durch Fehlerminimierung und inhaltliche Individualisierung zu verbessern. Dies wird umgesetzt, indem die wesentlichen Schritte automatisiert werden. So soll der zeitintensive Vorgang der Erstellung erleichtert und Kosten gespart werden. Ein weiterer Mehrwert von Mailing-Software ist, dass sie dem Nutzer ermöglichen, komplexe Mailings mit variablem Inhalt zu erstellen. 

Die Vorteile im Überblick

  • Qualitätsverbesserung und Fehlerminimierung
  • Zeitersparnis
  • Personalisierte Mailing-Erstellung
  • Kostenminimierung
  • Komplexe Mailing-Erstellung mit variablen Inhalt
  • Automatisierte Abläufe

Mögliche Funktionen der Produkte

Auch wenn jede Mailing-Software das gleiche Ziel der Prozessoptimierung hat, sind die Funktionen und Lösungsansätze der einzelnen Produkte nicht gleich.

Hier einige Funktionen verschiedener Anbieter

  • Umsetzung hochkomplexer Mailings in kürzester Zeit
  • Gestaltung des Mailings in einer Layout-Umgebung
  • Personalisierung des Inhalts durch variable Daten
  • Adressenüberprüfung und -korrektur
  • Portooptimierung
  • Kostenüberwachung während des gesamten Erstellungsprozesses
  • Qualitätsverbesserung durch Fehlerminimierung

Diese Vorteile bedeuten für Anwender große Zeit- und Kostenersparnisse
. Auch die Qualität der Mailings wird durch eine Fehlerminimierung und das Individualisieren der Mailings durch variable Inhalte erhöht.

Mailing-Software - für wen lohnt sie sich?

Eine Mailing-Software mit hohem Anschaffungpreis lohnt sich nicht für das Versenden von einfachen Serienbriefen mit geringer Stückzahl. Diese Art des Mailings könnte auch mit einer Serienbrieffunktion in einem Textverarbeitungsprogramm in Kombination mit einem Tabellenkalkulationsprogramm gelöst werden. Hier ist jedoch die hohe Fehleranfälligkeit und der doch recht große Zeitaufwand bei der Überprüfung der Adressen zu bedenken.

Eine Mailing-Software setzt dort an, wo normale Textverarbeitungsprogramme nicht mehr weiter kommen. Mit verschiedenen Lösungsansätzen versuchen die Programme den Erstellungsprozess soweit wie möglich zu vereinfachen und so die Qualität der Mailings zu erhöhen. Vor allem im Bereich der Individualisierung sind die Möglichkeiten mancher Anbieter nahezu unbegrenzt. 

 LetterMaschine zum Beispiel ist die erste und einzige Mailing-Software in der Cloud, die es dem Nutzer ermöglicht, komplexe, hochgradig individualisierte Mailings und Werbeanschreiben einfach, schnell und kostenoptimiert zu erstellen und als druckfertige PDF-Dokumente herunterzuladen.

Informationen über Mailing-Software für den Bereich Online-Marketing finden Sie hier.
>> zurück