Wie funktionert eine Flaschenpost?

Flaschenpost Ahoi! Flaschenpost verschicken und Flaschenpost versenden

Flaschenpost nach 24 Jahren gefunden – Diese Schlagzeile konnte man erst kürzlich in der Tagespresse lesen. Eine Flaschenpost versenden - das wollte ein damals fünfjähriger Deutscher und nun ist sie 24 Jahre später von einem 13-jährigen Jungen in der Nähe von Kaliningrad gefunden worden.

Früher wurde eine Flaschenpost meist von Schiffbrüchigen versandt, die auf diesem Wege um Hilfe baten. Heute fasziniert das Flaschenpost verschicken immer noch: Es macht die Menschen neugierig, wer die Flaschenpost findet, wo diese Person lebt und wie lange es dauert, bis die Nachricht gefunden wird.

Und so werden auch im Zeitalter moderner Kommunikationstechnik noch Flaschen mit einer Nachricht in Flüsse und Meere geworfen – in der Hoffnung, dass man irgendwann eine Nachricht bekommt, wo die Flaschenpost gefunden wurde.

 

Moderne Varianten der Flaschenpost  

Inzwischen gibt es jedoch auch moderne Varianten der Flaschenpost: So kann man beispielsweise auf funnybottle.de eine virtuelle Flaschenpost versenden und empfangen. Nach einer Registrierung kann an eine persönliche Flaschenpost an einen bestimmten Empfänger versenden und auch eine Antwort von ihm erhalten. Alternativ kann man auch eine blinde Flaschenpost verschicken. Diese Nachricht wird keinen bestimmten Empfänger zugeschickt sondern wird nach dem Zufallsprinzip einem beliebigen Besucher zugestellt. Besucher können die Nachricht der blinden Flaschenpost kommentieren. So können viele Leute, die sich nicht kennen, miteinander kommunizieren.

Andere Anbieter, beispielsweise die flaschenpost.de, bieten Flaschenpost für den Postversand an. Hier kann man Plastikflaschen bestellen, die auf der Vorder- und auf der Rückseite mit jeweils einem Aufkleber versehen werden. Für die Aufkleber der Vorderseite gibt es Vorlagen für bestimmte Anlässe oder sie können individuell gestaltet werden. Der Aufkleber auf der Rückseite der Flasche ist für die Adresse vorgesehen. In der Flasche befindet sich ein Zettel, der beschriftet werden kann. Nach dem Schreiben der Nachricht kann die Flasche mit einem Korken und einem Klebeband verschlossen werden. Wenn die Flasche mit 1,45€ frankiert ist, wird sie auf dem normalen Postweg befördert und zugestellt.

Möchten Sie mehr über das Briefe Schreiben erfahren? Dann klicken Sie hier.

In Zukunft also einfach mal Ausschau nach Flaschenpost halten -  im Internet, im Briefkasten ... oder auch beim nächsten Spaziergang am Rheinufer.
>> zurück
Tipps & Tricks
Werbebanner
Wiki
Mailing & Brief: Der Überblick