DV-Freimachung ist eine elektronische Porto Entrichtung

DV-Freimachung

DV-Freimachung steht für Daten-Verarbeitungs-Freimachung und bezeichnet eine elektronische Variante der Porto-Entrichtung. Diese Art der Frankierung wird vor allem von Großkunden in Anspruch genommen.


Große Versandmengen abwickeln

Bei der DV-Freimachung werden der Versandplan, die Entgeltabrechnung und alle Einlieferungsunterlagen elektronisch erstellt. Über ein EDV-System können so große Versandmengen abgewickelt werden. Mit der DV-Freimachung kann man den höchsten Rabatt auf das Porto erzielen, da die Post so weniger Aufwand hat.

Weitere Vorteile sind, dass das Porto nach dem Versand abgebucht wird und man Servicegebühren und Verbrauchsmaterialkosten spart. Kostentransparenz wird dadurch gewährt, dass man über die Software sofort die Kosten pro Sendung ermitteln kann. Dies lohnt sich allerdings nur wenn man täglich große Mengen an Waren oder Briefen verschickt.


Wie funktioniert die DV-Freimachung?

Teilnehmen kann nur wer mit der Deutschen Post AG eine besondere Vereinbarung über DV-Freimachung abschließt. Ist dies geschehen kann das Unternehmen über eine Software die DV-Freimachung umsetzen.
Die fortschrittlichste Methode der DV-Freimachung ist über einen 2D Barcode. Der sogenannte DataMatrix-Code enthält alle Informationen die auf das Kuvert gedruckt werden. Der DataMatrix-Code wird immer häufiger auch von alternativen Postunternehmen genutzt.


Für alle mit DV-freigemachten Postsendungen gilt, dass sie unmittelbar nach dem Kuvertieren verschickt werden können.

>> zurück