Wie werden Briefumschlaege bedruckt?

Briefumschläge bedrucken: Einige Anbieter im Überblick


Wenn man Briefumschläge bedrucken lassen möchte, kann man verschiedene Briefumschlagformate auswählen. Außerdem stehen Kuverts mit und ohne Fenster, sowie Briefumschläge mit Naß- oder Haftklebung zur Wahl.

Anbieter von online Druckereien in Deutschland

  • Bei Flyerwire.de liegt die Mindestbestellzahl bei 100 Stück. Die variiert je nach Anbieter. Außerdem bekommt man hier Tipps, was man bei der Gestaltung des Designs beachten sollte.
    Nachdem man die Zahlungsweise ausgewählt hat, kann man das pdf oder das JPG hochladen.
    Zusätzlich kann der Nutzer einen kostenpflichtigen Service für den Qualitätscheck nutzen. Hier wird man dabei unterstützt, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu gestalten.

 

  • Bei Druckbombe.de kann man zwischen normalen Kuverts, transparenten oder farbigen Briefumschlägen sowie Umschlägen aus Recyclingpapier wählen wenn man sich für das Briefumschlag bedrucken, also den Druck online entscheidet.

    Zur Wahl stehen zudem verschiedene Papierstärken, Briefumschlagformate, aber auch Kuverts mit und ohne Fenster sowie Kuverts mit Naß- oder Haftklebung.

    Anschließend kann sich der Nutzer für die Auflage (Mindestbestellzahl: 100 Stück) der bedruckten Briefumschläge und für die Lieferart der Sendung entscheiden. Das Design für die zu bedruckenden Kuverts kann entweder hochgeladen, als eMail oder per Post als CD oder DVD verschickt werden.

 

  • Bei Flyerpilot.de beauftragte bedruckte Briefumschläge können mit und ohne Fenster ausgewählt werden.
    Auch Versandtaschen gibt es mit und ohne Fenster. Die Mindestauflage liegt bei 1000 Stück.
    Der Nutzer hat zudem beim Briefumschlag bedrucken die Auswahl zwischen Basic, Premium und Öko-Druck.

 

Briefumschläge selbst und individuell online gestalten wird also für jeden Nutzer einfach durchführbar.


>> zurück